SPD Spenge SPD Spenge
SPD Spenge Wir gestalten Spenge zukunftsfähig
   Wir über uns  
   Mitteilungen  
   Termine  
   Wahlergebnisse  
   Links  
   Kontakt  
   Mitglied werden  
   Impressum  
   Datenschutz  

Bernd Dumcke
Unser Bürgermeister Bernd Dumcke

Angela Lück
Unsere Landtagsabgeordnete

Stefan Schwartze
Unser Bundestagsabgeordneter

Artikel
Heute ist der 10. Dez. 2018.   

Mitteilung vom 27. Okt. 2010 / Stadtverband Spenge

Erstes Jahr als Bürgermeister

Eine rundum positive Zwischenbilanz zieht die Spenger SPD nach einem Jahr mit Ihrem neuen Bürgermeister Bernd Dumcke. Wichtige Weichen wurden gestellt und wesentliche Entscheidungen getroffen.

Zu den erfolgreich auf den Weg gebrachten Vorhaben zählt Bernd Dumcke selber den Neubau und Verbleib der Rettungswache in Spenge, den Neubau des Bürgerbegegnungszentrums und der Bücherei aus Mitteln des Konjunkturpaketes II.

Die Neugestaltung der Bücherei war der SPD ein wichtiges Anliegen in den letzten Jahren. Wenn es jetzt klappt, das alte, kostenaufwändige Gebäude an der Marktstraße aufzugeben und mit dem Neubau Unterhaltungskosten einzusparen, ist dies ein besonderer Erfolg, den leider nicht alle Ratsfraktionen mittragen.

Hinzugekommen ist der angestoßene Neubau des Zentralen Omnibusbahnhofes -ZOB-, der weitgehend aus Mitteln des Landes gefördert werden kann und daher für Spenge nicht teurer wird als die ohnehin erforderliche Sanierung.

Die von Bernd Dumcke und der SPD für unbedingt als erforderlich angesehene Neuaufstellung der Stadtverwaltung, wie sie in der Vergangenheit auch von der Gemeindeprüfungsanstalt empfohlen wurde, konnte in diesem Dumckes ersten Jahr begonnen werden. Die SPD ist davon überzeugt, dass Bernd Dumcke der richtige Moderator ist, seine Mitarbeiter bei der erforderlichen Umstrukturierung einzubinden, um das Haushaltssicherungskonzept auch im Personalbereich erfolgreich umsetzen zu können.

Ein besonderer Erfolg ist, dass es bereits im ersten Jahr seiner Amtszeit gelungen ist, wieder städtische Gewerbeflächen anbieten zu können. Hier war die Stadt zum Leidwesen aller Ratsfraktionen im letzten Jahr völlig abgebrannt. Firmen, die sich in Spenge ansiedeln wollten, konnten keine städtischen Flächen angeboten werden.

Das Thema Stadtmarketing wollte die SPD schon seit Jahren zum Chefthema erhoben haben. Bernd Dumcke hat in Anbetracht der bescheidenen Möglichkeiten, die der Haushalt zulässt, einen klugen Einstieg gefunden. Mit einem überarbeiteten Internetauftritt, verschiedenen Broschüren und einem engagierten Team zur Gestaltung städtischer Auftritte wurde in diesem Jahr gestartet. Mit den Vorhaben zum Ausbau und der zukünftigen Nutzung der Werburg und einer Mitarbeiterin, die ab nächstem Jahr im Stadtmarketing ihren Aufgabenschwerpunkt besitzt, soll es weitergehen.

Bernd Dumcke hat nicht nur im Wahlkampf des vorigen Jahres deutlich gesagt, dass er ein Mann der SPD ist. Gleichwohl muss er in Anbetracht der Mehrheitsverhältnisse im Rat der Stadt Spenge Entscheidungen so vorbereiten, dass sie letztlich im Rat eine Mehrheit finden. Dies ist ihm im ersten Jahr seiner Amtszeit als Bürgermeister ohne Hinterzimmerklüngelei zum Vorteil der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger auf vorbildliche Weise gelungen.

Alle Mitteilungen   -   Zurück...   
©2018 SPD-Spenge.de - spd-info@spd-spenge.de